About

Anderen helfen, zu leben und ein besseres Leben zu führen

Do Hope ist ein Ausdruck der „Jerusalem Artist, Musicians and Media /JAMM“ (JAMM: Jerusalemer Künstler, Musiker und Medien). Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Jerusalem seit 1999. Unser Ziel ist es, die Künste zu fördern und nachhaltige Initiativen zur humanitären Unterstützung der Bevölkerung zu schaffen.

To do Hope (wörtlich: Hoffnung tun) bedeutet für uns, Anderen zu helfen, bessere Leben zu leben und zu führen – einen sicheren und kreativen Ort zu schaffen, wo Glaube und Kultur innerhalb der Bevölkerung zusammentreffen können.

Wie kann das erreicht werden?

1.     Versorgung mit Lebensmitteln und neuer Kleidung für alleinerziehende Mütter und anderen Menschen in Not in der Bevölkerung

2.     Verteilen von Rücksäcken und Schulutensilien, das Renovieren von Gemeinschaftskellern/Bunkern

3.     Willkommen am Tisch – einige Jugendliche haben nie die Wärme und Sicherheit erfahren, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und eine wohlschmeckende Mahlzeit miteinander zu genießen. Do Hope tut alles, um drei warme Mahlzeiten in der Woche für gefährdete Jugendliche zu gewährleisten.

4.     Standort: Jerusalem

5.     Team: Do Hope© Mitarbeiter und Volontäre vom Gemeindezentrum

6.     Music Room (Musikzimmer): „Du umgibst mich mit Liedern der Befreiung“ - Psalm 32:7

Musik Room – ist ein Musik-Entdeckungsprogramm für benachteiligte Jugendliche - wir schaffen ein sicheres Umfeld, wo Jugendliche ihr kreatives Potenzial im Bereich Musik, Gesang undLiederschreiben, im Vortragen und Aufnehmen von Musik entdecken können.

Was Eure großzügige Partnerschaft bewirkt hat:

Unser Projekt begann vor fünf Jahren mit einem wöchentlichen Gitarrenworkshop für Jugendliche. Die Begeisterung der Bevölkerung hat uns dazu motiviert, den Music Room einzurichten. Heute bieten wir eine Auswahl von Musikunterricht, zum Erlernen von Instrumenten und Gesangstraining mit etlichen Übungsstunden an.

Der Schwerpunkt aller Aktivitäten über die Musik und das Versorgen mit Lebensmitteln hinaus, ist es, einen kreativen und sicheren Ort zu schaffen, wo Sozialarbeiter, Jugendarbeiter und Volontäre mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen können, um sie nach Leib, Seele und Geist zu stärken.